Die Einladung erfolgt nur persönlich.

RiA: Future Prospective

RiA: Future Prospective

Nach COVID-19 ist alles anders, oder nicht? Der Lockdown hat uns alle an unsere Grenzen gebracht, geschäftlich wie privat. Langsam zeigt sich Licht am Ende des Tunnels, oder, um es in alter Kar2er-Tradition auszudrücken: Die Anstrengungen des Anstiegs sind überwunden, der Weg zurück wird einfacher sein. So denken wir. Aber 80% der Bergunfälle ereignen sich auf dem Rückweg ins Tal, wenn die Kräfte und die Konzentration nachlassen.

Unsere Kar2er-Bergtour müssen wir leider in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie im gewohnten Format aussetzen. Deshalb haben wir uns entschlossen, uns online zu treffen. Wir können und wollen nicht warten.

Wir wissen, dass es eine große Herausforderung ist, diesen Dialog über Kamera und Mikrofon am Rechner umzusetzen. Es fehlen die Emotionen und Eindrücke beim Wandern und die Gespräche in der Natur - am Berg oder nach erfolgreichem Aufstieg in der Hütte. Mit Dir gemeinsam ist uns ist keine Herausforderung zu „groß“.

Wie immer wird uns unser Freund Louis Klein begleiten. Er stellt nicht nur seine bekannte moderative Erfahrung zur Verfügung, sondern bringt sich auch als Experte für Change und Business Excellence mit ein. Gerade, wenn es um das Lernen und die Zukunft von Organisationen geht, ist er ein gern gesehener Sparringspartner des Managements. Und wer jetzt nicht aus den COVID-19-Erfahrungen lernt, wird an seine Zukunft ein Fragezeichen machen müssen.

Was werden die Themen sein?
Da Du bereits mit uns auf dem Berg warst, kennst Du es. Wir möchten die Themen nicht zu eng fassen – die Runde lebt vom Dialog, von den Themen, die Dich bewegen. Wir möchten Dir die Gelegenheit bieten, eigene Erfahrungen und Ideen rund um die COVID-19-Herausforderungen zu diskutieren und zu reflektieren.

Zur Agenda:
Nach einer Einleitung machen wir eine Vorstellungsrunde und gehen danach in die Gruppenchats. Nach ca. 20 Min kommen wir wieder zurück und berichten von dem, was uns wichtig ist, was wir erfahren und gelernt haben: eine Vertiefung – Zusammenfassung – Themen besprechen – die Möglichkeit einer Reflexion, kein Muss.

Die „Flughöhe“ (Vorstand, GF, VP, Werkleiter …) ist wie gewohnt „unter Seinesgleichen“ und nur ein Mitglied eines Unternehmens kann an der Veranstaltung/Gruppe teilnehmen. Zudem gilt die „Chatham House Rule“ – getreu nach unserem Motto: „Was auf dem Berg besprochen wird, bleibt auf dem Berg.“